Rund- und Ausritte auf dem Küstenweg
„Cami de Cavalls“
auf der Insel Menorca

Genießen Sie Pferde und Kultur, Sonne, Strand und Natur, weit ab vom Massentourismus. Ob mit oder ohne Familie, hier verbringen Sie einen einzigartigen Reiturlaub. Nicht-Reiter profitieren vom vielfältigen Freizeitangebot wie Baden, Wassersport (Tauchen, Surfen, Kajak...), Mountainbiken und Wandern. Zur Verfügung stehen verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten.

Menorca – eine noch unentdeckte Insel im Mittelmeer

Der große Reiz der kleinen Insel Menorca ist ihre Natur und eine eigene Pferderasse!

Menorca besticht durch seine Vielzahl an herrlichen Strände (mehr als 60 Stück), eine exquisite Küche, das reichhaltige Angebot an Sportaktivitäten sowie Kultur.

Schon im 14. Jahrhundert spielte das Pferd eine wichtige Rolle für die Verteidigung Menorcas, auf dem rund um die Insel verlaufenden Küstenwegs „Cami de Cavalls“. Seit 1993 wurde die Insel von der UNESCO als Biosphärenreservat erklärt. Es gibt eine unglaubliche Vielfalt und Schönheit in der Natur - Meer, Berge, Wiesen, Wälder, Felsen und Buchten.

Die zehn Punkte eines verantwortlichen Tourismus

Um diese Einzigartikeit an Natur und Vielfalt zu erhalten, wurde die folgenden zehn Punkte für einen nachhaltigen Tourismus entwickelt. Lesen Sie hier mehr.


Das Menorquinische Pferd

Der Menorquiner ist ein nobles schwarzes Warmblutpferd (Stockmaß zw. 155-170 cm). Er ist genügsam, widerstandfähig, energisch, mit großer Eignung sowohl als Dressurpferd, als auch zum Fahren. Seine schlanke Gestalt und sein schwarz glänzendes Fell verleihen ihm ein elegantes Aussehen, weshalb er sich bei in- und ausländischen Züchtern größter Beliebtheit erfreut.

Stimmen unserer Kunden: "Es sind wunderbare, sehr sensible, intelligente, graziele und gleichzeitig robuste Tiere, die einfach unglaublich schön, wachsam und ausgeglichen sind. Jedes hat seinen eigenen individuellen Charakter mit verschiedensten Nuancen."

Das menorquinische Pferd (PDF)


Rutas Ecuestres Carni cavalls

Andrès Ruiz Gener züchtet seit 1990 die menorquinische Pferderasse. Seine Zucht hat auch schon einige Champions hervorgebracht! 20 Stuten sind seit ihrer Geburt bei ihm und leben im Herdenverband. Sie sind ganzjährig draußen. Daher ist besonders hervorzuheben, wie gesund, gelassen und trittsicher seine Pferde sind.

Inselrundritt: 200 km im Biosphärenreservat auf dem Küstenweg „Cami de Cavalls“

Die landschaftliche Vielfalt der Süd- und Nordküste der Insel Menorca ganz gemächlich vom Pferderücken aus zu entdecken ist zweifelsohne für jeden Naturliebhaber ein ganz besonderes Erlebnis. Sie erkunden ganz entspannt im Schritttempo sowie gelegentlichen Trabstrecken den Küstenweg und die Umgebung.

Der ca. 200 km lange „Cami de Cavalls“ (Pferdeweg) führt durch eine einzigartige Felslandschaft mit Wäldern (Steineichen, Pinienbäume und Olivenhaine), an malerischen Buchten mit kristallklarem Wasser, Dünen, eindrucksvollen Schluchten sowie Höhlen, Salz- und Feuchtgebieten und über im Inland gelegenen Wiesen.

Mehr Infos zu den Routen.

Hinweis: Pferde und Reiter werden zum jeweiligen Etappenabschnitt (Parkplatz am Strand) gefahren. Die Ausritte (Schritt- und Trab) fangen daher direkt im Naturreservat oder am Strand an.

Rundritt: Es werden Teil-Routen angeboten, die im Gesamten dann einen Insel-Rundritt bilden.


Drei verschiedene Reitprogramme

Unter fachkundiger Begleitung werden an 5 Reittagen verschiedene Routen angeboten:

Full Menorca Trail

  • buchbar ab Mitte September bis Mai (inkl.)
  • Tagesritte á 6,5 Std./Tag mit Picknick
  • für den anspruchsvollen (fortgeschrittenen und sportlichen) Reiter
  • Mindestalter: 14 Jahre

Half Menorca Trail

  • buchbar ab Mitte September bis Mai (inkl.)
  • Halbtagesritte á 2,5 Std. / Tag (Half Menorca Trail)
  • für Anfänger, fortgeschrittene Anfänger, Wiedereinsteiger, fortgeschrittene Reiter
  • Mindestalter: 7/8 Jahre

Menorca Sommer-Ausritte

  • buchbar von Anfang Juni bis Mitte September
  • Ausritte zwischen 1-2,5 Std.
  • für Anfänger, fortgeschrittene Anfänger, Wiedereinsteiger, fortgeschrittene Reiter
  • ideal für Familien oder Reisende, die Reiten mit einem Strandurlaub kombinieren möchten.
  • Mindestalter: 7/8 Jahre

Gut zu wissen:

  • Für Anfänger findet der Unterricht direkt im Gelände statt – nicht auf einem Reitplatz. Je nach Reitniveau und Wunsch werden geeignete Etappen gewählt.
  • Es stehen keine Ponys zur Verfügung. Die zur Verfügung stehenden Pferde haben ein Stockmaß von 155 bis 170 cm.
  • Die Ausritte werden im Schritt und Trab geritten.
  • Die Ritte werden durch Andrés und den Reitlehrer Carlos begleitet.

Hinweis: Max. Gewicht / Reiter: 95 kg bei einer Tour < 2 h, 85 kg bei einer Tour > 2 h.

Hier finden Sie die Beschreibung der 5 Routen.


Unterkünfte

Landhaus „Son Triay Agroturismo“

Das Anwesen liegt ideal - zentral in der Mitte des Insel (nähe Ferreries) - umgeben von 126 Hektar Ackerfeldern, Weide- und Waldflächen, nur 6 km entfernt vom Strand (z.B. Cala Galdana) entfernt.

Angeboten werden Zimmer, Apartments, Ferienhäuser, ein wunderschöner Garten und ein traumhafter Pool!

Mehr Infos und Bildergalerie zur Unterkunft "Son Triay Agroturismo"


Familiär geführtes „Hostal Ciutadella“

In der Altstadt von Ciutadella bietet das Zweisterne-Hotel "Hostal Ciutadella" moderne 2-3 Bett-Zimmer (WC/Du, TV, Safe) und ein Restaurant.

Diese Unterkunft ist ideal für Paare und Familien, die sich den Flair eines Hafenstädtchens mit Bars, Restaurant und Einkaufsmöglichkeiten wünschen.

Mehr Infos und Bildergalerie zur Unterkunft „Hostal Ciutadella“


Freizeitaktivitäten

Das sportliche- und kulturelle Angebot ist umfassend, abwechslungsreich und vielfältig: Wandern, Reiten und Fahrradfahren auf dem Cami de Cavalls – in Mitte von beeindruckender Fauna & Flora. Auch Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Wind-Surfen, Segeln, Kanufahren und Vogelbeobachtungen sind möglich.

Zahlreiche Musikfestivals, Monumente, Museen und gemütliche Dörfer und Sporthäfen stehen als Sehenswürdigkeiten zur Erkundung bereit. Ebenso gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants in den beiden Städten Mahon und Ciutadella. Zu empfehlen ist die Pferdeshow-Vorführung „Somni“, die verschieden e pferdesportliche Darbietungen zeigt, alle ausgeführt von menorquinischen Hengsten, Stuten und Reitern in traditioneller Tracht. Das Pferd ist die Hauptfigur auf allen Fiestas, die im Laufe des Sommers auf Menorca gefeiert werden.

Mehr Informationen:


Anreise

Zielflughafen: Mahon.

Alternative via Palma de Mallorca:

  • per Taxi, Bus oder Zug nach Alcudia (56 km)
  • danach mit Fähre von Alcudia nach Ciutadella de Menorca (Überfahrt: 2 Std., ca. 20 € / Pers. / Strecke)
  • Wir empfehlen für Menorca einen Mietwagen zu buchen (möglich ab Flug- oder Fährhafen).

Preisliste

Bildergalerie

Buchungsbedingungen des Leistungsträgers

Nach oben

Suche









laedt
Alle Eingaben löschen
Jetzt AnfragenJetzt Buchen
Newsletter-Bestellung
MathGuard Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie folgende Rechnung:*
TB8         1XM      
I      U    1 S   C9J
3DE   WBP   YRT      
Q Y    8    7 G   P4E
1BA         7X3