Reiterferien im Schwarzwaldschloss

Reiterhof, Reitkurse, Springen, Dressur, Ausritte, Golf, Reiten, Jugendliche, Erwachsene, Vielseitigkeitslehrgänge, Schwäbische Alb, Schloss Sindlingen,

Von der Sommerresidenz der Franziska von Hohenheim zum internationalen Ferienhotel und Reitschule: Das "Schloss" liegt auf der Hochfläche des Oberen Gäus, zwischen Schönbuch und Schwarzwald. Mit seiner offenen hügeligen Landschaft in nahezu 600 Meter Höhe, bietet das "Gäu" ein herrliches Gelände zum Reiten und Wandern. Weit über das Land ist der Blick frei zu den Höhen der Schwäbischen Alb im Süden und über den Schwarzwald im Westen.

Ihre Unterkunft:
Sindlingen war eine landwirtschaftliche Domäne des Hauses Württemberg. Als Sommerresidenz der Franziska von Hohenheim, der Gemahlin des Herzogs Carl-Eugen, wurde der Hof schon vor 200 Jahren weithin bekannt. Den früheren Charakter konnte der kleine denkmalgeschützte Ort mit seinen großen, alten Fachwerkgebäuden bis heute erhalten.

Sie wohnen im "Schloss", nicht mit Zinnen und Türmen, vielmehr einem ehrwürdigen, ca. 500 Jahre alten, großen Landhaus. Es ist von einem Schlossgraben umgeben und gesäumt von alten Bäumen, die schon ein Teil des Parks bilden, der sich nach Süden hin öffnet und in die Plätze der Reitanlage übergeht.
Die Zimmer (insg. 42 Betten) wurden individuell im Laufe der Zeit den Bedürfnissen den Gäste angepasst und modernisiert, dabei wurde stets der Charakter des Hauses respektiert und beibehalten.
Neben Einzel- und Doppelzimmern mit eigenem Bad/Du und WC stehen Ihnen auch Familienzimmer für bis zu 5 Personen zur Verfügung. Zudem gibt es etwas einfacher gehaltene Juniorenzimmer (mit Waschgelegenheit, Dusche auf dem Gang).


Pferde & Reiten:

In den Stallungen rund um das Haus stehen ca. 80 Pferde, wovon der Schulungsstall die Kernmannschaft ausmacht. Die gut ausgebildeten Pferde sind mit dem Dressurviereck ebenso wie mit dem Springparcours vertraut und gehen sehr sicher im Gelände. Insbesondere die vielen Pferde aus Irland, welche immer wieder bei den Reisen auf die grüne Insel eingekauft werden, verfügen über eine große trittsicherheit.

Für die Ausbildung der Kinder stehen eine ganze Reihe sehr gut trainierter Ponys und Großpferde zur Verfügung.
Gerne können Sie aber auch mit Ihrem Privatpferd an Lehrgängen und Reitunterricht teilnehmen. Hierfür bietet der Hof extra Außenboxen an.

Neben den zwei Reithallen, die Große misst 27 x 66 Meter, stehen vier Hektar Trainingsplätze bereit. Hier finden Sie, neben dem üblichen Parcoursmaterial, alle Sprünge (Wälle, Gräben, Hecken, Wassereinsprünge und unterschiedliche Naturhindernisse), die für eine vielseitigen Ausbildung von Bedeutung sind. Mit zwei Sand- und Dressurplätzen wird das Trainingsareal welches direkt ins Gelände übergeht, für alle Reitliebhaber perfekt abgerundet.
PS: Anfangen kann jeder, unabhängig vom Alter oder der Kleidung. Allerdings, um Ihnen und vor allem Ihren Kindern einen sicheren Halt im Steigbügel zu ermöglichen, sind Schuhe mit einem kleinen Absatz zu empfehlen. Turnschuhe haben im Durchschnitt eine flache Sohle und sind somit eher unvorteilhaft.
Nicht zuletzt wird eine Reitkappe empfohlen (Verleih von Reithelmen in begrenzter Anzhal vor Ort).

Kinder- und Jugendreiterferien (von 8- 17 Jahren):

  • Anreise Sonntag Nachmittag
  • Reiten von Montag an bis zum Abschiedsritt am folgenden Samstag Vormittag
  • Abreise am Samstag nach dem Mittagessen
  • Unterbringung im Junioren-Doppelzimmer mit Vollpension
  • Reitstunden in der Bahn oder im Gelände am Vor- und Nachmittag mit Schulpferd
  • pro Ferienwoche 12 Reiteinheiten (reiten je 2 x am Tag)
  • Der Schwerpunkt bei diesem Ferienprogramm liegt in erster Linie beim Umgang mit den Pferden, vor allem Spaß und Spiel sowie dem Putzen und Pflegen der Pferde
  • Bei der Jugendaufbau-Sportwoche werden die Teilnehmer speziell gefordert im Dressur- und oder Springunterricht.

Reitwochenprogramm für Erwachsene (max. Gewicht /Reiter: 115 kg):
Die Reitwochen werden entweder für Einsteiger oder für Fortgeschrittene angeboten:

Spezialkurs für Erwachsene (Anfänger oder Wiedereinsteiger): für Reiteinsteiger oder zur Weiterbildung, Vorbereitung auf Ausritte.

So könnte Ihr Tagesablauf aussehen:

  • 08:30: Frühstück
  • 09:30: Theorie, Pflege, Satteln
  • 10:00: Reiten in Gruppen nach Niveau
  • 12:30: Mittagessen
  • Nachmittag:
    Theorie z.B. Video über Sitz und Hilfengebung, Gesundheitsvorsorge oder Reiten je nach Programm: Dressur, Springen, Vielseitigkeit oder Ausritte
  • 19:30: Abendessen

Spezialkurs Training Dressur und/oder Springen für Fortgeschrittene:
Schwerpunkt Dressur oder Springen, Tagesablauf wie oben. Hier ist das Ziel die Verbesserung des Sitzes, Paraden, Seitengänge, Galoppwechsel, Springen u.v.m.

Working Holidays:
Ab 16/18 Jahre. Vorraussetzung ist eine gewisse Selbstständigkeit. Sie werden zur Mitarbeit dort eingesetzt, wo es Sinn macht und Ihre Eignungen und Fähigkeiten liegen. Sind z.B. gute Reitkenntnisse vorhanden wird der Gast beim Arbeiten mit den Pferden eingesetzt. Als Anfänger werden andere Tätigkeiten gefunden (Sattelpflege etc). Im Einsatz sind Sie rund 4 Stunden am Tag, dafür stehen 2 Reiteinheiten pro Tag auf dem Programm. Mindestaufenthalt 2 Wochen.

Bitte beachten Sie, dass die Working Holidays keine billige Urlaubsvariante sind. Der Schwerpunkt liegt hier auf "Working", nicht auf "Holiday"!
› Testen Sie sich selbst: Sind Sie bereit für die Working Holidays? ‹

Wochenenden:

1. Schnupper-Wochenende für Einsteiger:

  • Anreise am Freitagabend, Kennen lernen und erster Pferdekontakt
  • Samstagvormittag und -nachmittag sowie Sonntagvormittag Reitunterricht und Theorie.
  • Sonntag Abreise nach dem Mittagessen.

2. Wochenende für Fortgeschrittene Reiter:

  • Anreise Freitagnachmittag bis Abend, erste Reitstunde um 20:00 Uhr
  • Samstagvormittag Unterricht in der Reitbahn, Nachmittag Unterricht oder Ausritt.
  • Sonntagvormittag Ausritt bis gg. Mittag, Abreise nach dem Mittagessen.

› Fragen Sie auch gerne Termine und Inhalte für Vielseitigkeitslehrgänge (zur Vorbereitung auf eine Turnierteilnahme) bei uns an!


Ausflüge in der Umgebung:

  • Hochseilgarten in Nagold (Entfernung ca. 5 km)
  • Altstadt Herrenberg (Entfernung ca. 6 km)
  • Salzbergwerk Neubulach (Entfernung ca. 18 km)
  • Mineraltherme Bad Teinach (Entferung ca. 23 km)
  • Porsche Museum (Entfernung ca. 40 km)
  • Mercedes Benz Museum Stuttgart (Entfernung ca. 46 km)
  • Schloß Lichtenstein (Entfernung ca. 48 km)

 

Gut zu wissen:

  • Reiterhof,  “Nichtreiter”-Programme,
  • vielfältige Reiterkurse,
  • Ferienprogramme, 
  • Jazzkonzerte und vieles andere mehr wartet auf Ihren Besuch auf Schloss Sindlingen.
  • Hunde können nach Absprache aufgenommen werden. Den gewohnten Schlafplatz (Korb, Decke o.ä.) bringen Sie mit. Je Hund und Tag werden 9,5o Euro berechnet.
  • Golf: Es gibt drei sehr schöne Golfplätze in Bondorf, Holzgerlingen und Weitenburg.
  • An- und Abresie zwischen 14-18.00 Uhr


In ein paar Worten: Rustikal-Romantisch, international und sehr lebhaft, für Anfänger bis Turnier-Ambitionierte,  weitere Kurse auf Anfrage (Reiterpass, Abzeichen etc.).

So kommen Sie hin:

  • Anreise per Pkw empfehlenswert.
  • Bei Bahnanreise: Zielbahnhof Herrenberg, Transfer möglich bei Vor-Anmeldung (zwischen 12.00 und 18.00 Uhr)


 Preise

 Buchungsbedingungen des Reiterschlosses

zum Buchungsformular: siehe rechts oben

Nach oben

Suche









laedt
Alle Eingaben löschen
Jetzt AnfragenJetzt Buchen
Lage
Newsletter-Bestellung
MathGuard Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie folgende Rechnung:*
Q47         LCD      
A U    K    L I   YTH
41B   FEJ   F U      
E R    9    T F   E9T
PG3         322