Mit dem Zigeunerwagen
durch Ungarns Puszta

Familien- und Abenteuerurlaub mit einem Planwagen in Ungarn / Kiskunsag-Puszta. Auch bestens geeignet für Klassenfahrten!

Freiheitsromantik mit 1 PS

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie! Vergessen Sie die Hektik und die Hetze des Alltags, Zuhause in einer Pferdekutsche, mit der Sie in der Natur frei und ohne Sorgen fahren können! Mit dem Zigeunerwagen wird die Natur ein einmaliges Erlebnis. 

Region

Die Sarlóspuszta, ca. 65 km südlich von Budapest gelegen, in der Nähe von Tatárszentgyörgy, bei Keczkemet, in der Kiskunsag-Puszta (Naturschutzgebiet).


Ausstattung des Wagens

   

Die Zigeunerwagen sind ca. 4 m lang und 2,20 m breit, gummibereift und mit einem tonnenförmigen Dach und einer guten Wärmeisolierung versehen.
Innen bietet der Wagen alles, was man braucht: Schlafgelegenheit für 4 Personen auf 2 Etagenbetten mit Matratzen, Decken und Kopfkissen sowie Bettwäsche, Schrankplatz in Form von Schubläden, Küchenecke mit 2-Platten-Gasherd und Waschbecken, 1 Kühlschrank (mit Gas betrieben), Geschirr, Besteck und Töpfe (einfache Ausführung), Campingtisch und Stühle, zwei 20 Liter Wasserkanister, Zaumzeug und Geschirr sowie Hafer und Heu für das Pferd.  


Ablauf

Der Ausgangs- und Endpunkt ist das Hotel Club Sarlóspuszta. Hier erhalten die Gäste eine Anleitung zum Pflegen, Füttern, An- und Abschirren des Zug-Pferdes. 

Ein Betreuer, der sowohl Deutsch als auch Englisch spricht, erläutert mit Ihnen die Route und erklärt, wie die Landkarte verwendet werden muss. Die Route hängt von den Fähigkeiten der Kutschfahrer, von den Ansprüchen - die jedoch die Sicherheit der Tour nicht gefährden dürfen - ab. Ihr Begleiter steht Ihnen während der Tour zur Seite, er läuft die Strecke entweder neben dem Wagen her oder er ist mit dem Auto unterwegs und trifft sich mit Ihnen nach Absprache an den Pausenstationen wieder. Die Route führt auf Sandstraßen sowie auf asphaltierten Neben- und Verbindungsstrecken entlang. Sie fahren in Kolonne mit den anderen Gästen (evtl. in der Nebensaison auch alleine).

Wichtige Hinweise:

  • Sie haben die Möglichkeit, an den einzenlnen Stationen Frühstück und Abendessen zu bekommen.
  • Stromanschlüsse stehen an den Stellplätzen zur Verfügung.
  • Auf allen Übernachtungsplätzen sind WCs, Dusch- und Waschgelegenheiten vorhanden.
  • An den Stationen können Sie fast überall in den Restaurants essen, unterwegs können Sie mit Hilfe der Veranstalter auch mal Dinge einkaufen, die Sie vergessen haben. Ansonsten kommen Sie regelmäßig mit dem Wagen durch kleine Dörfer mit "Tante Emma-Läden". Ein Tipp unserer Kunden: Bringen Sie für die ersten 2 Tage Ihr eigenes Essen mit, falls Sie nicht nur im Restaurant essen möchten.
  • Der Zigeunerwagen wird am Ankunftstag übergeben. Bei der Übernahme der Kutsche muss ein Betrag von 60 €/Kutsche für Unfallversicherung bezahlt werden. Am Ende der Tour (bis 11 Uhr am Samstag) wird der Wagen nach entsprechender Inventur zurückgegeben.
  • Bitte beachten Sie: Zur Unfallvermeidung und aus Sicherheitsgründen ist den Anweisungen des Personals unbedingt Folge zu leisten.

  Die Tour, voraussichtlicher Programmablauf


Die Pferde

Kaltblüter unterschiedlicher Herkunft, erfahren und ausgeglichen. Sie fahren während der Tour in der Kolonne mit anderen Wagen. Erfahrung mit Pferden und Kutschfahrt wird daher nicht vorausgesetzt.

Reitpferde, die zusätzlich gebucht werden können, sind nur für erfahrene Reiter erlaubt: Ungarische Halbblüter, leicht und flott, jedoch gut erzogen und erfahren. Die reiterliche Qualifikation wird ggf. vor Ort geprüft, um abzuwägen, ob ein Reitpferd gemietet werden kann.


Die Umgebung

Was die Historiker erzählen… Tatárszentgyörgy ist eine der ältesten Ortschaften im Komitat Pest. Ihre ältesten Funde sind mit der Bronzezeit verbunden. Die Ortschaft wurde zum ersten Mal 1507 urkundlich erwähnt. Im Fünfzehnjährigen Krieg entvölkerte sich das Dorf. Bis zum Ende des XVIII. Jahrhunderts wurde das Dorf allmählich besiedelt.

Sarlósárpuszta

Am Anfang des XVIII. Jahrhunderts besaßen zwei angesehene und große Edelfamilie das während der Türkenzeit entvölkerte Tatárszentgyörgy: die Familie Kubinyi von Felsõkubin und Nagyolaszi und die Familie Máriássy von Márkus-und Batizfalva. Beide Besitzanteile wurden von Anton Gyaraki Grassalkovich (I.) gekauft; 1734 war er schon der einzige Besitzer der ganzen Pussta. Der Meierhof, wo sich auch das Herrenhaus befand, wurde endgültig 1758 zu seinem Eigentum – verkauft von der Familie Kubinyi.

Wie wäre nach der Planwagentour mit mit einer Verlängerungswoche?
Dafür bietet sich das Varga Tanya Hotel Superior UngarnVarga Tanya Hotel *** Superior mit Restaurant im Herzen Ungarns, nahe des Nationalpark Kiskunság, an.


Gut zu wissen:

  • Bestens geeignet für Gruppen-/Klassenfahrten!: insgesamt können acht Planwagen gebucht werden.
  • Verpflegungs-/Einkaufsmöglichkeiten während der Touren
  • Das Auto kann am Hotel geparkt werden.
  • Der Fahrer der Kutsche muss im Besitz eines gültigen EU-Führerscheins (Pkw oder Motorrad) sein.
  • Bei einer Belegung/Buchung ab 5 Personen, z.B. 2 Erw. und drei Kindern, muss ein Zelt mitgebracht werden.
  • Gemeinsame Fahrt mit anderen Wagen (Kolonne).
  • Vor Ort ist eine obligatorische Haftpflichtversicherung abzuschließen in Höhe von 60€ (zahlbar vor Ort, für evtl. entstehende Schäden an Wagen und Kutsche. Eine allgemeine Haftpflichtversicherung reicht nicht aus).  
  • Hunde können mitgebracht werden (kostenlos), müssen jedoch an der Leine geführt werden.
  • Bei kühler Witterung kann der Veranstalter einen Heizstrahler zur Verfügung stellen (zzgl. 15 € Stromkosten)
  • Es stehen Schubfächer/Schubläden für die Kleidung zur Verfügung. Eine Aufhängemöglichkeit für Kleidung besteht nicht.

Für alle, die noch länger bleiben möchten, bietet sich eine Verlängerungswoche im Hotel Club Sarlóspuszta an.

Anreise:

  • Pkw empfehlenswert.
  • Bus- oder Zugbahnhof Örkény (ca. 20 Min. vom Hotel/Startpunkt entfernt).
  • Bei Flug: bis Budapest Weiterfahrt mit dem Zug bis Örkény, dort Abholung möglich. Oder Abholung in Budapest gg. Kosten.

Entfernungen:

  • Örkeny (Bus-/Bahnhof): 20 Minuten
  • Budapest: 65 km (ca. 45 Min.)
  • Plattensee: 180 km (ca. 2 Std.)
  • Kecskemt: 30 km

Nach oben


 Preise

 Fotogalerie

 Buchungsbedingungen des Veranstalters

zum Buchungsformular: siehe oben rechts

 

Suche









laedt
Alle Eingaben löschen
Jetzt AnfragenJetzt Buchen
Lage
Newsletter-Bestellung