Greifbar nah: Planwagen-Freizeit
im südlichen Drenthe, Niederlande

Im Nachbarland, den Niederlanden, wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Sie! In einem bestens ausgerüsteten Planwagen fahren Sie nach einer gründlichen Einweisung in deutscher Sprache durch die naturbelassene Region Drenthe. Perfekt, um einmal so richtig vom Alltag loszulassen und zu entschleunigen!



Region Drenthe

Moor
Bademöglichkeiten in Drenthe

Die niederländische Provinz Drenthe liegt im Nordosten der Niederlanden. Sie ist ländlich geprägt, die Hauptstadt ist Assen.

Drenthe verfügt über 1.400 km Fahrradwege und glänzt mit natürlichen Gebieten: Heideland, Sanddünen, Marschen, Wälder, Sümpfe und Landwirtschaft. Authentische und gemütliche Angerdörfer, geheimnisvolle Hünengräber, eine Vielzahl von Museen und vieles mehr lassen das Herz der Kulturliebhaber höher schlagen.

Mit dem Wagen touren Sie durch den UNESCO Global Geopark De Hondsrug, der im südlichen Teil von Drenthe liegt und kulturhistorisch einmalig in Europa ist. Zahlreiche Hünengräber, entstanden in der Eiszeit, werden Sie verzaubern.


Basisstation & Gastgeber

Thor Heste

Ihr Gastgeber Jan Rossing betreibt seit 1982 die Planwagen-Vermietung und freut sich auf Sie. Er spricht Deutsch, Englisch & natürlich auch Nierderländisch. Ebenfalls mit im Betrieb arbeitet seine Tochter Sterre. Ausgangsort ist das Dorf Gees - zwischen Hoogeveen und Emmen - direkt am Unesco Geopark de Hondsrug gelegen.


Voraussetzungen & Sicherheit

Fahres Heim

Insgesamt stehen 6 Planwagen zur Verfügung. Alle sind für längere Fahrten ausgestattet, so dass es Ihnen für einen "Campingurlaub der besonderen Art" an nichts fehlen wird.
Hunde sind ebenfalls willkommen!

Allgemeine Voraussetzungen:

  • Fahrer des Wagens:
    Mind. 18 Jahre & gültiger Autoführerschein Klasse B
  • "Gut zu Fuß": Gewisse Fitness für das Ein- & Aussteigen erforderlich.
  • Teilnehmerzahl: Mind. 2 & Max. 6 Personen

Reit-/ Pferdekenntisse: (keine "absoluten" Anfänger Level1-2)

  • Nur buchbar durch Erwachsene mit elementaren Pferdeerfahrungen (mindestens Level 3). D.h. Sie verfügen über mind. 3 Jahre Erfahrung im Umgang und mit der Versorgung von Pferden. Sie können eigenständig ein Pferd führen und von der Koppel oder aus dem Stall holen, es putzen, halftern und trensen. Des Weiteren haben Sie Kenntnisse über Unfallverhütung, Bodenarbeit und das Reiten oder Kutschfahren im Gelände.
  • Reitlevelübersicht
Essen und...
...schlafen im Planwagen

Belegung:

  • Sitzplätze: 6
  • Schlafplätze: 3 (1 Stockbett & 1 Bett mit je 80x190 cm) für
    3 Erwachsene oder 2 Erwachsene und 1-2 Kinder/Jugendliche
  • Weitere Schlafplätze im eigens mitgebrachten Zelt
    (zus. Matratze buchbar)
  • Hunde sind erlaubt (Leinenpflicht im öffentlichen Verkehr, im Naturschutzgebiet und auf den Campingplätzen)

Sicherheit:

  • Ein- & Aussteigen: Ausschließlich beim stehenden Wagen, nicht während der Fahrt!
  • Hügelige Landschaft: Je nach Personenanzahl neben dem Wagen her spazieren (Entlastung des Pferdes)
  • Auf- & Abspringen: Während der Fahrt untersagt (Verletzungsgefahr)

Planwagen

Kochnische
Tisch und Matratze

Im vorderen Teil des einfachen, aber gemütlichen Planwagens befindet sich eine kleine, gut ausgestattete Küchennische mit einem Gaskocher. Alle benötigten Gegenstände finden Sie in einem Schrank. Zusätzlich sorgen die Fenster (Vorhänge vorhanden) tagsüber für Licht.

Im hinteren Teil befindet sich ganztägig ein Etagenbett (mit Bettlaken). Tagsüber steht zwischen der Kochnishe und dem Bett ein Tisch mit zwei Bänken. Diese lassen sich am Abend zu einem Bett umbauen. So gesehen entstehe dadurch, zusammen mit dem unteren Teil des Etagenbettes, ein Doppelbett. Insgesamt gibt es dann Schlafplätze für drei Erwachsene, oder 2 Erwachsene und 1-2 Kinder.
Tipp:
Nehmen Sie ein eigenes Zelt mit, wenn Sie den Planwagen mit größeren Kindern oder mehren Erwachsenen nutzen möchten. (Maximal 6 Personen)

Zwischen den Vorder- und Hinterrädern befindet sich ein großer Gepäckraum u.a. für das Pferdezeug und ihr Gepäck, das Sie nicht immer direkt griffbereit benötigen.

Ausstattung:

  • Je 6: Messer, Gabeln, Löffel & Teelöffel
  • Je 6: Suppenteller, flache Teller & Kaffeebecher
  • Je 2: Kartoffellöffel, Kochtöpfe, Themorskannen (Kaffe & Tee)
  • Je 1: Soßenlöffel, Schälmesser, Suppenlöffel, Dosenöffner, Korkenzieher, Käsehobel, Kochlöffel, Sieb, Schneidebrett, Pfeifenkessel, Kaffeefilter, Stieltopf, Pfanne
  • Je 1: Handfeger mit Kehrblech, Geschirrspültuch, Spülbürste, Fußmatte & 3 Untersetzer
  • 3-Flammen-Gaskocher, Gasflasche
  • 2 Öllampen + Öl, Mülleimer + Beutel, Aschenbecher
  • 2 Steintöpfe für die Wärme, 1 Kanister ca. 20 Liter
  • 3 Einzelmatratzen

Für das Pferd:

  • Pflock + Kette, Hammer
  • 2 Eimer
  • 1 Mistschaufel
  • Bürste
  • Eimer Pferdefutte

Zusätzlich Leistungen vor Ort:

  • Klappstühle, Klapptisch
  • Matratze (für ein eigenes Zelt), Kopfkissen (ohne Bezug)

Packliste

  • Schlafsäcke/Bettdecken mit Bezüge
  • Kopfkissen (Verleih vor Ort)aber Kissenbezug mitbrinen
  • Hand-/Dusch- & Geschirrtücher
  • Lebensmittel, Getränke, Spülmittel
  • Kühlbox z.B. Camping-Kühlschrank (Platz vorhanden)
  • Verlängerungskabel, Taschenlampe
  • Decke & Futternapf für den Hund 

Kleidung:

  • Bequeme, gut eingelaufene Schuhe und feste Wanderschuhe (aus Sicherheitsgründen keine Sandalen / Slippers, da das Pferd versehentlich auf den Fuß treten kann)
  • Handschuhe fürs Einspannen / Führen
  • Warme Kleidung, wetterfeste Jacke, Regenbekleidung
    (Zwiebel-Look)
  • Sonnenbrille, Sonnencreme, evtl. Schwimmsachen

Persönliches:

  • Mobiltelefon (Notfälle), Krankenversicherungskarte, Autoführerschein
  • Arzneimittel
  • Tipp: Mückenschutzmittel, Erste-Hilfe-Set

Kutschpferde

Streicheleinheiten fürs Pferd

Wenn Sie mit einem Planwagen auf Tour gehen, entscheiden Sie sich auch für einen Urlaub mit einem Pferd. Es ist keine Voraussetzung, dass Sie ein erfahrener Reiter oder Kutscher sind. Es ist jedoch wichtig, dass der Umgang mit dem Pferd für Sie keine unbekannte Tätigkeit ist.

Wenn Sie Kinder mitnehmen, wird diese Aufgabe schon bald von ihnen übernommen und sie sorgen dann dafür, dass das Pferd bei seiner Versorgung nicht zu kurz kommt. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Pferdegeschirr nach der Nutzung an einem trockenen Platz lagern.

Gezogen werden Sie von 8 kräftigen Fjordpferde, die es gewohnt sind, vor dem Planwagen zu laufen. Deshalb eignen sie sich weniger zum Reiten und so ist es nicht erlaubt, auf dem Zug-Pferd zu reiten. Reitmöglichkeiten bestehen bei mehreren Übernachtungsplätzen.

Fjordpferde

Die Fjordpferde:
Ursprünglich wurde das Fjordpferd hauptsächlich von Landwirten in Westnorwegen gezüchtet. Sie wurden in der Forstwirtschaft und als Transportmittel eingesetzt: vor einen leichten Wagen (und im Winter vor einen Schlitten) gespannt, ließ man sich im soliden Trab durchs Land transportieren. Die harten Winter und die Nahrungsmittelknappheit haben das Fjordpferd zu dem gemacht, was es heute ist: ein gutes, robustes und nüchternes Pferd. Der Name des Fjordpferdes leitet sich von den berühmten Naturphänomen Norwegens ab: den Fjorden. Nach dem zweiten Weltkrieg wuchs die Nachfrage nach einem billigen und starken, landwirtschaftlichen Pferd. Die Pferde mussten arbeitswillig und stark genug sein, um den Pflug zu ziehen. So fiel die Wahl auf das norwegische Fjordpferd, das all diese Eigenschaften vereint. Im Herbst 1954 wurden 50 Fjordstuten aus Dänemark in die Niederlande gebracht. Heute werden die Fjordpferde nur noch zu Erholungszwecken verwendet; sowohl als Reit- und Kutschpferd.


Planwagenfahrten

Durch die Natur
Eine Fahrt durch den Wald

Sie starten Ihre Tour in dem jahrhundertealten Dorf Gees und von dort aus fahren Sie eine mehrtägige, individuell gestaltete Tour duch die Region Drenthe. Dabei nehmen Sie Ihr ganzes "Hab & Gut" mit auf das Abenteuer.

Durchschnittliche Reiseroute:
Ca. 15 km / 4 Std. / Tag

Fahrtwege:
Die Routen verlaufen überwiegend auf Wegen aus Sand & Kopsteinpflaster  durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Forstbetrieben, historischen landwirtschaftlichen Gebieten und alten Dörfern. In den Dörfern finden Sie auch Einkaufsmöglichkeiten & Restaurants.

Ablauf:
Bei der Basisstation der Planwagenvermietung erhalten Sie in deutscher Sprache eine ausführliche Einweisung zum Ein- & Ausschirren des Kutschpferdes, das Kutschieren, die Versorgung des Pferdes sowie zur Unfallverhütung.
Es wird zunächst eine mögliche Route für den ersten Tag mit Ihnen besprochen und sie bekommen eine Karte mit farblich markierten Routenvorschlägen und ca. zehn verschiedenen Übernachtungsplätzen. Ebenso im Gepäck: eine Liste mit Sehenswürdigkeiten, die mit Pferd und Planwagen leicht zu erreichen sind.

Übernachtungsplätze:
Hierbei handelt es sich i.d.R. um kleine Bauernhof-Campingplätze. Es gibt keine Verpflegung vor Ort doch sind meistens Gasthäuser / Restaurants in der näheren Umgebung vorhanden.

Übersicht der Übernachtungsplätze (PDF)

Bei Fragen oder eventuellen Problem ist ihr Gastgeber jederzeit telefonisch erreichbar.

Touren:

Individuelle Zusatzkosten: (Bezahlung vor Ort)
I. Kaution: 50,- €
II. Kartenmaterial mit Ausnahme bei 6 Nächten
III. Standgebühren auf den Campingplätzen für den Planwagen / Zelt
IV. Empfehlung Zusatzübernachtung vor/und/oder nach der Tour im
     Planwagen (Anreise nicht vor 18.00 Uhr)

Nebensaison (13.03.-02.07. & 22.08.-05.11):

  • 6 Nächte, Samstag-Freitag (Anreise n. Vereinbarung -17.00 Uhr)
  • 4 Nächte, Montag-Freitag (10.00-12.00 Uhr)
  • 2 Nächte, Freitag-Sonntag (14.00-17.00 Uhr)
  • Himmelfahrt: 3 Nächte, Donnerstag-Sonntag (10.00-17.00 Uhr)
  • Pfingsten: 3 Nächte, Freitag-Montag (14.00-17.00 Uhr)

Hauptsaison (03.-09.07. & 14.-20.08.):

  • 6 Nächte, Samstag-Freitag (Anreise n. Vereinbarung -17.00 Uhr)

Weitere Hauptsaison (10.07.-13.08.):

  • 6 Nächte, Samstag-Freitag (Anreise n. Vereinbarung -17.00 Uhr)

Freizeitaktivitäten

Auf Ihrer Tour können Sie mit dem Planwagen folgende Besonderheiten besuchen:


Gut zu wissen

Ungeeignet für:
Diese Urlaubsart ist für Menschen mit körperlichen Einschränkungen eher ungeeignet, das das Ein- & Aussteigen sich als schwer machbar heraustellen kann. Zudem bedarf dieser Urlaub eine gewisse körperliche Fitness.

Zusätzliches Reitpferd:
Aus versicherungstechnischen Gründen ist kein zusätzliches Reitpferd buchbar.

Privatpferd:
Die Mitnahme des Privatpferdes als Reit- oder Zugpferd ist, aus versicherungstechnischen Gründen, nicht möglich (keine Ausnahmen)

Hunde:
Die Mitnahme von Hunden ist erlaubt. Bitte beachten Sie die Leinenpflicht im öffentlichen Verkehr, in Naturschutzgebieten & auf Campingplätzen.

Privathaftpflichtversicherung:
Für mögliche Schäden, die die Kunden mit dem Planwagen durch einenen Lenkfehler verursachen, ist i.d.R. eine private Haftpflichversicherung ausreichend. Der Kutscher muss deshalb eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Bitte infomieren Sie sich bei Ihrer Versicherung.
Für nicht verschuldete Schäden durch den Kunden, hat der eistungserbringer / Veranstalter eine eigene Haftpflichverischerug abgeschlossen.


Anreise & Entfernungen

Anreise:
Der Inhaber wird sich vor Reisebeginn mit Ihnen telefonisch in Verbindung setzen, um individuell folgene Themen zu besprechen.

  • Individuelle Uhrzeit der Anreise an einem Samstag
  • Vorhandene Kenntnisse rund um Pferde & fahren von Planwagen (wichtig für die Einteilung der Kutschpferde)
  • Wunsch nach sonstigen Leistungen (Klappstühl/e-tisch, usw.
  • Empfehlung bei langer Anreise: (Je) 1 Zusatzübernachtungen vor/und/oder nach der Tour im Planwagen

Mit dem eigenen PKW
Die genaue Adresse finden sie in den Reiseunterlagen, die Sie nach Bezahlung der Reise von uns bekommen.

Anreise per Bahn/Bus
Es gibt einen Bahnhof in Hoogeveen und Emmen, mit dem Bus-Nr. 27 fahren Sie dann nach Gees. Die Haltestelle ist 50 m von der Basisstation entfernt

Flugzeug
Amsterdam oder Eindhoven

Entferungen

  • Hoogeveen: 20 km
  • Emmen: 20 km
  • Assen: 41 km
  • Amsterdam: 185 km
  • Bremen: 210 km
  • Köln: 265 km
  • Hamburg: 325 km
  • Frankfurt: 445 km
  • Berlin: 560 km