Weingut in der Toskana
mit Wanderreitbetrieb

Das Weingut mit angeschlossenem Wanderreitbetrieb unter deutscher Leitung liegt 4km von Cortona entfernt und in der Nähe des Lago Trasimeno. Tiefrot leuchtende Mohnfelder, knorrige Olivenbäumen schmücken die Landschaft... die köstliche toskanische Küche lädt zum Schlemmen ein.



Nachhaltiges Reisen

Der Gemüsegarten ihres Gastgeber wird, wie der ganze Betrieb, nach biologischen Richtlinien geführt. Um noch umweltfreundlicher arbeiten zu können, wurde im Jahre 2009 eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Betriebs installiert. Der Hof verfügt über einen eigenen Brunnen mit bestem Quellwasser

Die Pferde leben im Herdenverband und in Offenstallhaltung. Auch gebisslos können Sie hier reiten; die Pferde sind so ausgebildet, dass sowohl Englisch- als auch Wester-Reiter mit Ihnen ohne weiteres klar kommen.


Ihre Gastgeber

Die Familie Nocentini lebt und arbeitet seit 1923 auf diesem Land. Der landwirtschaftliche Betrieb von Vasco Nocentini wurde 2007 neu gegründet und in wenigen Jahren hat er es geschafft, sich mit seinem Wein einen Namen zu machen. Genauso wie mit seinen Kochkünsten, die sie ausgiebig genießen können bei Ihrem Aufenthalt.


So wohnen Sie

Das Appartement für 2-4 Pesonen verfügt über:

  • ein Schlafzimmer,
  • Wohnküche und
  • Bad.

In der Wohnküche besteht die Möglichkeit für zwei weitere Schlafplätze.

Um das Haus herum haben Sie reichlich Platz um es sich gemütlich zu machen. Es gibt eine Grillstelle, Sie können draußen Essen, in der Hängematte liegen, sich auf der Bocciabahn vergnügen oder sich im kleinen Quellwasserbecken erfrischen. Und das alles mit einem atemberaubenden Blick auf das Chiana Tal.

Sie genießen frische, traditionelle toskanische Hausmannkost und trinken köstlichen, eigenen, lokalen Wein. Die regionale Küche und die Gastfreundlichkeit sprechen für die lange landwirtschaftliche Tradition in der Region.

 Hier können Sie Bilder des Apartments sehen.

Pferde & Reiterhof

Sie reiten auf Arabern, Halbblütern, Maremmano Halbblütern: alles erfahrene, gut trainierte Wanderreitpferde, gangfreudig und freundlich. Der Stall und Hauptsitz von „Italiatrail“ befindet sich in Cortona im Vadichiana. Eine Region wie aus dem Bilderbuch.

Von Ende März bis Ende Oktober über werden Ritte und Wanderritte durchgeführt. Im März und November/Dezember sind nur Ausritte oder Bodenarbeitskurse möglich. (Hier habe ich einiges geändert)  Wir bieten Ihnen exklusiven Urlaub an, professionell und mit langjähriger Erfahrung organisiert. Eine Reise durch die geschichtsträchtige Toskana, über prächtige Hügel, durch herrliche Täler. Die Ritte gehen zu Ausgrabungsstätten, durch Naturparks, zu Schlössern, Burgen und zum Trasimeno See, der zu den saubersten Seen Italiens gehört. Sie entdecken die "Juwelen” der Region, die in kaum einem Reiseführer vorkommen.

Geritten wird nur in kleinen Gruppen von 2-3 Reitern. Genießen Sie den persönlichen Service und die familiäre Atmosphäre. Ganz nach dem Motto ”Qualität statt Quantität”.

Reiterliche Qualifikation:

  • Sicherheit in allen drei Gangarten
  • geritten wird, je nach Programm, zwischen 3 und 6 Stunden pro Tag
  • Reitergewicht: max. 85 kg. Sollte Ihr Gewicht an der Grenze liegen, sprechen Sie uns bitte an.

Das sagt Ihre Gastgeberin: 
„Schon immer waren Pferde Teil meines Lebens. Schon immer war Italien das Land meiner Träume. Meine große Leidenschaft gehört dem Wanderreiten. In verschiedenen Ställen in Deutschland sowie in Italien habe ich gelernt wie man einen Wanderreitbetrieb führt. Als anerkannte Wanderreitführerin des ETCD und Sport Nazionale sowie Horseman Trainerin ist es mir eine große Freude, Sie mit Unterstützung meines Teams durch ihren Traumurlaub zu führen.“


Reitprogramm & Wanderritte

1. Reitunterricht und Ausritte für Einsteiger, Kinder und Familien
Buchen Sie 10 Reiteinheiten und Sie werden passend zu Ihrer reiterlichen Qualifikation entweder unterrichtet oder nach Absprache auf Ausritten in die wunderschöne Umgebung der Toskana entführt. Auch Unterricht mit Bodenarbeit auf Basis der SIH (Scuola Italiana di Horseman) ist möglich.

2. Wanderritt
"D
ie Juwelen der Toskana"
(Sternritt)

Dieser Ritt ist für diejenigen, die ein kleines bisschen weniger Reiten möchten und dafür mehr Rahmenprogramm wollen. Sie bekommen einen guten Einblick in die Landschaft und Natur der Region zu Pferde, und außerdem unternehmen wir Ausflüge in die “kleine, unentdeckte” Toskana. Wir führen Sie zu Juwelen der Region die Sie als “normaler Tourist” vielleicht nie entdecken würden.

 Hier finden Sie eine genaue Programmbeschreibung des Wanderrits "Die Juwelen der Toskana"

3. Wanderritt
"Cortona Abenteuer-Ritt"
(Post-To-Post)

Reiten, reiten, reiten: Dieser Ritt ist für unermüdliche Reiter. Wir verbringen sehr viel Zeit im Sattel und die Pferde übernachten teilweise in Quartieren unterwegs. Ein richtiger Trail-Ritt, bei dem Sie die Vielfalt und Unendlichkeit des Gebietes erkunden. Nicht nur landschaftlich, auch kulinarisch.

 Hier finden Sie eine genaue Programmbeschreibung des Wanderritts "Cortona Abenteuer-Ritt"

4. Wanderritt
"Die Magie des Trasimeno Sees
"
(Post-To-Post)

In westlicher Richtung mitten durch das Herz des Chiana Tals. Am hauseigenen Seegrundstück angekommen wird von dort aus drei Tage lang die Umgebung des Sees zu Pferd erkunden. Jeder Ritt ist ein Erlebnis. Und erst recht das Baden mit den Pferden zur Erfrischung nach einem langen Tag im Sattel.

 Hier finden Sie eine genaue Programmbeschreibung des Wanderritts "Magie des Trasimeno Sees" inklusive vieler Bilder

Umgebung und Freizeitaktivitäten

In den Sommermonaten steht ein kleines Quellwasserbecken zur Verfügung, Schwimmen können Sie am Lago Trasimeno, den Sie Sie nach ca. 15 Minuten mit dem Auto (ca. 18 km) erreichen. Im Nachbarort (ca. 5km) gibt es die Möglichkeit zum Tennis-Spielen.

Gebaut auf einem Vorgebirge des Monte S. Egidio ist Cortona komplett von einer Stadtmauer umgeben. Wer von dort oben um sich schaut, sieht eine der weitesten und harmonischsten Landschaften Italiens: das Chiana-Tal - am Horizont von den Senese Bergen umschlossen - aus welchen der Cetona und der Amiata hervorstechen und in unmittelbarer Nähe sieht man den großen Spiegel des Trasimenischen Sees.

Cortona selber ist eine wundervolle, kleine Stadt. Geprägt durch das Mittelalter, den Etruskern und den Römern ist sie ein wahres Juwel an Schönheit und Atmosphäre. Sie verzaubert seine Besucher mit ihrer Magie. Wer von Ihnen hat (nicht) “Die Sonne der Toskana” von Frances Mayes gelesen? Das berühmte Haus “Bramasole” steht hier bei Cortona. Auch das ist einen Besuch wert. 

Auch kulturell bietet die Toskana Besonderheiten: Torrita di Siena, Florenz, Arezzo, Cortona, Castiglion Fiorentino, Montepulciano, Greve, Lago Trasimeno, Citta di Castello, Montecchio, Castiglion del Lago, Lucignano, Pienza ... Die Etrusker sowie die Römer haben ihre Spuren hinterlassen, sehr spannend diesen zu folgen.


Anreise und Entfernungen

  • Perugia: 50 km (ca. 50 Min.)
  • Rom: 205 km (ca. 2,5 Std.)
  • Pisa: 200 km (ca. 2,5 Std.)
  • Florenz: 116 km (ca. 1,5 Std.)
  • Bahnhof Castiglion Fiorentino: 14 km (kostenloser Transfer)
  • Bahnhof Camucia (Cortona): 3 km (kostenloser Transfer)


Gut zu wissen:

  • Hunde können mitgebracht werden, es fällt eine Tagespauschale von 5€ an. Die Besitzer besitzen einen Hofhund.


 Preise

 Buchungsbedingungen des Wanderreithofes

zum Buchungsformular: siehe oben rechts

Nach oben