Individuelle & geführte Esel-Touren
im Bayerischen Wald, Bayern

Einmal völlig anders Urlaub machen, sich Zeit nehmen, den Alltag hinter sich lassen und entschleunigen. Genau das bietet der biozertifizierte & familiengeführte Eselhof Daxstein im Naturpark Bayerischer Wald, mit seinen individuellen & geführten Esel-Touren für Groß & Klein. 



Umgebung

Die Anlage liegt in der Region Sonnenwald im Bayerischen Wald, im 3 Ländereck Deutschland-Tschenien-Österreich, auf 780m Höhenlage, am Fuße des Brotjackelriegel (1.011m). Hier gibt es noch ursprüngliche Natur und die Sonnenstunden überwiegen. Durch die Nähe zur Donauebene und der Südhanglage herrscht ein mildes Klima.

Wunderbare Aussichtspunkte und naturbelassene Mischwälder prägen die Gegend. Direkt am Goldsteig gelegen - einem alten Säumerweg, auf dem das weiße Gold (Salz) von Salzburg nach Böhmen auf Packtiere transportiert wurde - wandern Sie sozusagen auf uralten Pfaden.


Eselhof & Gastgeber

Auf der Sommerweide
Susa mit Esel

Der Eselhof hat eine Größe von ca. 9 Hektar, auf den Bergwiesen wird Bio-Heu produziert. Die Esel leben im Offenstall und haben auf jeder Weide mehrere Unterstände, es gibt Bergbäche oder Quellen. Ein hauseigener Weiler hat Alleinlage am Südhang, sie haben nur 3 unmittelbare Nachbarn, die jeweils einen halben Kilometer entfernt sind. Die Vorbereitungen für die Touren erfolgen auf einem großen Paddock neben dem Stall.

Die Gastgeber:
Susa, Lilly, Samuel
und Horst freuen sich, Sie zu begrüßen! Sie sind hier in besten Händen: Susa Winter ist qualifizierte Wanderführerin und Heilpraktikerin sowie Fachtherapeutin für tiergeschützte Interventionen.
Der Hof wurde 2005 zusammen mit Fjordpferden bezogen, die damals schon sehr alt waren. Dann kam der erste Esel als Beisteller, später noch zwei weitere Eseldamen - und so nahm alles seinen Lauf! Nach dem Tod der Pferde lag der Schwerpunkt ganz auf Eseln, Ziegen und Schafen. Laufen ist die beste Gesundheitsvorsorge für Mensch und Tier - mit dieser Motivation begannen die Touren im Jahr 2008.

Auf dem Hof leben zwei weitere Mitbewohner sowie Sven, der bei den Touren gelegentlich unterstützt. vier liebe Hunde, zwei Katzen und manchmal Hühner oder Enten sorgen für weitere Abwechslung, solange der Fuchs es zulässt. Im Sommer sind hier auch Aushilfen und Menschen, die Work & Travel praktizieren.


Nachhaltigkeit

Mit eigenen Quellen, einer Streuobstwiese, einem Wald und einem großen Gemüsegarten wird auf dem Hof weitestgehend eine Selbstversorgung praktiziert. Das warme Wasser wird über eine Solaranlage gewonnen, eine neue Anlage für die Elektrizität ist in Planung.

Der Hof ist biozertifiziertWald und Wiesenflächen werden ohne Düngung und nach Bio-Richtlinien gepflegt. Aktiver Naturschutz erfolgt auf besonderen Flächen (mit Knabenkraut und Wollgräsern) durch die Beweidung durch Esel, Schafe und Ziegen. 

Ohnehin ist das Reisen mit einem Esel sehr nachhaltig - und zudem die ursprünglichste und entschleunigendste Art des Reisens.


Esel

Blume
Puck

Esel sind schon seit Jahrtausenden Begleiter des Menschen. Sie sind ausdauernd, ruhig und bescheiden, tragen unsere Lasten und sind treue Begleiter. Wer einen Esel als Wegbegleiter hat, kann sich glücklich schätzen.

Auf Daxstein gibt es derzeit ca. 20 Langohren, darunter auch Rassen vom amerikanischen Miniaturesel von 74 cm bis zum Zamorano Leones Riesenesel von 154 cm Stockmaß. Im Sommer kommen einige Fohlen dazu.

Auf Wanderung gehen aktuell 16 Esel. Mindestens zwei Tiere gehen zusammen auf Tour, denn Esel sind Herdentiere; es gibt also 8 Teams. Zwischen den Touren gönnen sich die Esel grundsätzlich einige Tage Pause.

Dies sind Esel-Teams - die aber auch mal wechseln können, da auch zwischen den Eseln oftmals eine eigene Dynamik herrscht, die Hufe gemacht oder eine Pause gebraucht wird...

  • 1 Miniaturesel (84 cm): Puck
  • 6 Zwergesel (85-90 cm): Cappuchino, Mocca, Jannes, Blume, Max & Muckel
  • 8 Hausesel (105-112 cm): Soe, Vallerie, Polly, Paula, Lena, Lovis, Louise & Ludwig
  • 1-2 Großesel (135-154 cm): Fridolin

Spannend ist auch, dass die Esel oft selber entscheiden, ob sie mit auf Wanderschaft gehen möchten. Seien Sie also auf das Kennenlernen gespannt und welcher der Vierbeiner Ihnen entgegenkommt!

Esel & Hunde, eine gute Kombination?
Leider nein. Esel sind, im Vergleich zu gezüchteten Pferden, in ihrem Instinkt noch sehr ursprünglich. Das bedeutet, dass die Langohren Hunde eher als Wölfe ansehen, unabhängig von der Größe des Hundes. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Esel schnell mal von einer Sekunde auf die andere Hunde beißen um sie zu verjagen. Der Hund kann noch so wohlerzogen oder an solche Wanderungen gewöhnt sein, der Esel ist es nicht. 


Nach oben

Voraussetzungen & Sicherheit

Esel sind Herdentiere was bei den Wanderungen berücksichtigt wird. So gehen grundsätzlich 2 Esel mit auf die Wanderung und damit ein artgerechter Umgang & Sicherheit für die Vier- und Zweibeiner bestmöglich gegeben ist gilt:

1. Mindestteilnehmerzahl Mensch:

  • 1 Erwachsener + 1 zwölfjähriges Kind
    (Jüngere Kinder dürfen keinen Esel führen.)

2. Mindestteilnehmerzahl Esel:

  • 2
  • Bei größeren Familien / Gruppen muss mind. 1 weiteres 12 jähriges Kind pro Esel vorhanden sein

3. Esel-Ausrüstung:
Bei Wanderungen mit Kindern wird kein Packsattel mitgegeben, da die seitlichen Holzbügel / Ausleger meist auf Kopfhöhe der Kinder sind und somit eine Verletzungsgefahr besteht.

4. Esel-Basiskurs:
Dieser findet direkt am Anreisetag statt. Dabei gibt es eine Einführung am Eselhof und anschließend eine erste kleine Wanderung um den Hof von ca. 2-3 km, auf denen Sie viel über den Esel und die Eselsprache erfahren.

  • Termine: Montag-Freitag: 16 Uhr & Samstag 11 Uhr / NICHT Sonntag 
  • Dauer: Ca. 2 Stunden

    Themen:
  • Vorbereitung Mensch & Esel
  • Sicherheitsaspekte
  • Halfter anlegen
  • Esel führen
  • Antrieb & Bremse - Körperzonen des Esels
  • Kommunikation & Körpersprache
  • Verhalten in den Pausen, im Straßenverkehr, im Stall

Wichtig! Ob eine Wanderung stattfindet, wird nach dem Esel-Basiskur entschieden. Sollte ein Kunde aus unterschiedlichsten Gründen nicht für diese Art der Wanderung geeignet sein, behält sich der Inhaber vor, eine Wanderung mit Eseln zu untersagen. Trotzdem kann eine Wanderung ohne Langohr erfolgen. Dafür bleiben die Hotelbuchungen, als auch der Gepäckservice aufrecht erhalten und es wird vor Ort eine Gebühr für die Esel in bar an den Kunden ausgezahlt.


Haltung & Umgang

Im Stall
Trinkpause

Eselliebe durch & durch!
 

Das zeigt sich nicht nur in der Offenstallhaltung, dem Natural Donkeywomen Ship nach Parelli und dem Gentle Touch, sondern auch in der Praktizierung gewaltfreier Kommunikation. Nicht zuletzt wird den Eseln viel Bewegung, Arbeit und Abwechslung geboten mit dem Ziel eine so artgerechte Haltung wie nur möglich zu gewährleisten.

Der Hof bietet allen Langohrliebahbern und denjenigen, die es noch werden wollen die Wahl zwischen einer individuellen & einer geführten Tour (siehe Tourenbeschreibung).

Verhaltensregeln:

  • Die Esel werden grundsätzlich nicht geritten, auch nicht von Kindern.
  • Gewandert werden darf maximal bis zur Dunkelheit. Im Frühling oder Herbst können Touren deswegen eventuell kürzer ausfallen.
  • Keinerlei technisches Gerät (z.B. Laptop, Tablet etc.) im Wandergepäck vom Esel. Gerne können diese Geräte mit dem Auto für Sie transportiert werden.

Touren

Auf dem Weg nach Zenting

Saison: Ostern-November

Um jeden Interessenten die tolle Zeit mit einem Langohr zu ermöglichen, bietet der Hof unbegleitete als auch geführte Wandertouren an. Mit den unterschiedlichsten Eseln und naturbelassenen Strecken bestehend aus Bergbächen, Kuhwiesen, sowie Kieswege und Waldpfade. Sie wandern durch ein Mittelgebirge bis zu 1.011 m hoch, meist ein sanftes auf und ab, mit viel Waldwegen durch Mischwald und freies Gelände.

Für alle Touren gilt:

  • Absolvierung eines Basiskurses am Anreisetag
  • Ungeeignet für: Kinderwagen und/oder Rollstuhl
  • Gute Kondition / sehr gut zu Fuß
  • Gemütliche Geschwindigkeit (keine "Rennpferde")
  • Wandergepäck (Sattelgurten mit schmalen Taschen): Max. 1-2 kg pro Seite (ähnlich Fahrradgepäckträger)
  • Übernachtungsgepäck: Transport durch Hofmitarbeiter zur den einzelnen Unterkünften
  • Ankunft Pension/Hotel: Selbstständige Versorgung der Esel mit Heu & Wasser 
  • Abreise Pension/Hotel: Stall ordentlich ausmisten (für weitere nächsten Langohr-Gäste)
  • Hinweis Unterkünfte: Änderung der Reihenfolge möglich

Ausnahme:

  • 2 Erwachsene (erfahrene Reiter/Eselwanderer): Packsattels (max. 12 kg) auf Anfrage

Empfehlung (insbesondere bei langer Anreise):
Um die Tour nicht erschöpft von der Anreise antreten zu müssen, oder nach der Tour sich mit Eselduft auf den Heimweg zu machen, wird empfohlen 1 Zusatznacht jeweils vor und / oder  nach der Tour einzulegen.


Packliste

  • Leichte aber lange Wanderhose
  • Eingelaufene Wanderschuhe, am besten knöchelhoch
  • (Kleiner) Tagesrucksack
  • Trinkflasche, Brotbox
  • Sonnenbrille (möglichst nicht splitternd)
  • Sonnencreme
  • (Sonnen)Hut / Kappe
  • Mücken-/Bremsen-/Zeckenschutz
  • Wetterfeste Kleidung (auch für kühlere Tage)
  • Regencape pder -jacke
  • Handy
  • Erste-Hilfe Päckchen (Pflaster, Verbandszeug, Desinfektionsmittel etc.)

Zusätzlich bei Jugendreisen:

  • Schlafsack
  • Handtücher
  • Einverständniserklärung Eltern / Erziehungsberechtigten

Unbegleitete 4- & 7-tägige Tour

Gemeinsame Vorbereitung

Wandern ermöglicht es einfach mal den Kopf auszuschalten und die Ruhe der Natur wieder wertschätzen zu lernen. Bestimmt haben schon einige diese tolle Erfahtrung gemacht, aber hatten Sie schon mal neben Ihrem Freund auch schon einen grau haarigen Begleiter dabei?
Das ist nochmal eine ganz anderes Erlebnis! 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: Kinder ab 8 Jahren; Kinder ab 6 Jahren auf Anfrage, sonst geführte Touren
  • Mindestteilnehmer: 2 Erwachsene, 2 Erwachsene mit Kindern (8-11 Jr.), 1 Erwachsener mit Kinder (ab 12 Jr.)

Leistungen:

  • Doppelzimmer/3-Bett/Familienzimmer in verschiedenen Pensionen/Hotels, Vollpension 
  • Info/Kartenmaterial, Basiskurs, Tourenbetreuung
  • Tägliche Streckenlänge: 6-16 km (ca. 5-6 Std.)

Details zu Routen & Unterkünften:

Geführte 6-tägige Etappentour

Geführte Wanderung

Es ist Ihre erste Tour oder Sie möchten ungern "alleine" unterwegs sein? Gar kein Problem! Hierfür werden geführte Gruppenwanderungen angeboten. Mit Gleichgesinnten und tierischer Begleitung erkunden Sie die Umgebung im schönen Bayerischen Wald. Das gilt auch für Eltern mit Kindern. Bringen Sie auch den Jüngeren wieder den Wald näher und mit solch einer niedlichen, langohrigen Begleitung verfliegt die Zeit viel schneller.

Termine: 13.-18.04. / 01.-06.06. / 20.-25.07. / 24.-29.08. 
Anmeldeschluss:
spätestens 14 Tage vorher


Erwachsene, Familien & Gruppen

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 6 Jahre
  • Teilnehmerzahl: Min. 6 ; max. 16

Leistungen:

  • Doppel-/Dreibett-/ Familienzimmer in abwechselnden Pensionen / Hotels, Vollpension
  • Basiskurs
  • Tägliche Wanderungen mit Esel zw. 6-16 km (ca. 4-6 Std.)

Alleinreisende Jugendliche

Eselstall

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 12 Jahre
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Eselhütte/Mehrbettzimmer/Appartement/Wohnwagen inkl. Bettwäsche & Handtücher, Vollpension (auch vegan)
  • Basiskurs, Wanderbegleitung 
  • 1 Esel für 1-2 Jugendlichen
  • Mithilfe bei Stallarbeiten & Eselpflege
  • Familienanschluss (gemeinsame Zubereitung des Abendessens)
  • Alternativen bei zu heißem oder schlechten Wetter: Schwimmbadbesuch (Zusatzkosten)
  • Tägliche Eselwanderungen von 4-6 Std.
  • Nachtruhe: 22.00 Uhr

Die Unterkünfte auf dem Hof: Je ein/e...

  • ...Eselhütte: 4 Schlafmöglichkeiten mit Dusche/WC
  • ...Doppelzimmer:  1 Schlafzimmer (2 Einzelbetten), Dusche/WC auf dem Flur
  • ...Ferienappartement: 1 Doppelbett & 1 Schlafcouch, Dusche/WC
  • ...Wohnwagen: 4 Betten

Die Tourenbeschreibung

Hinweise:
I.
Die Jugendlichen werden jeden morgen zum jeweiligen Etappenstartpunkt gefahren und auch abends wieder abgeholt.
II.
Jugendliche ab 16 Jahren können, mit Einverständnis der Eltern, auch in den Hotels/Pensionen übernachten, oder sie wohnen mit den anderen auf dem Hof. Bim Nichterreichen der Mindessteilnehmerzahl, werden die Etappenwanderungen in Rundwanderungen abgeändert, sodass die Woche auf jeden Fall stattfindet (Planungssicherheit).

Die aktuellen Preise finden Sie in der Preisliste.


Unterkünfte & Verpflegung

Landgut Stetter Riggerding
Biergarten in Zenting

Sie übernachten jeden Abend in einer anderen Unterkunft. Hierbei handelt es sich mal um einfache Pensionen oder kleine, ländliche Hotels mit gemütlichen Zimmern mit Bad. In einigen Häusern gibt es sogar einen Wellnessbereich, eine Sauna oder einen Schwimmteich in der Nähe. Genießen Sie die Aussicht auf der Terrasse eines Panoramahotels und auch den bayerischen Biergarten, der natürlich dazu gehört. Leitungswasser können Sie bedenkenlos trinken: Es kommt aus einer Bergquelle des Brotjackelriegel

Verpflegung:
Freuen Sie sich auf klassische Hausmannskost! Am ersten Abend gibt es in der Basisstation in Daxstein eine Brotzeit mit Wurst oder vegetarisch mit Käse. In den kleinen Pensionen kocht die Hausfrau. Vom Frühstück nehmen Sie sich ein (selbstgemachtes) Lunchpaket in ihrer mitgebrachten Brotbox mit.

Hinweise:
I. Vegetarische Verpflegung möglich, aber vegane nicht.
II. Gluten- & Laktose-Unverträglichkeit wird versucht bestgehends zu berücksichtigen, doch wird empfohlen ein wenig Spezialnahrung mitzubringen.
III. Pro Gast wird eine Verpflegunspauschale von 10-11 Euro angerechnet. Sollten Sie üben den Betrag hinaus essen wollen, zahlen Sie die Differenz einfach vor Ort


Freizeitaktivitäten

Eselkuss
  • Der nächstgelegene Badesee ist der Ebenreuther See oder der hauseigene Weiher vom Kamm in Zenting
  • Weiteres Gewässer: Saldenburger See, Fengshui Weiher, Donau (25 km)
  • Schwimmbad in Schöllnach und Therme in Eging sind jeweils ca. 16 km entfernt

In ca. 30-40 km Entfernung finden Sie:


Gut zu wissen

Eikaufsmöglichkeiten:

  • Vor der Tour: Dorfladen ca. 5 Minuten oder zwei Supermärkte, eine Poststelle und drei Ärzte in Schöllnach (ca. 16 km) entfernt
  • Auf der Tour: Kramerladen in Zenting oder beim Bäcker in Riggerding

Anreise & Entfernungen

Mit dem Auto

  • Autobahn A3 zwischen Deggendorf/Passau die Ausfahrt Iggensbach/Schöllnach Richtung Schöllnach
  • Eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Mit der Bahn

  • Plattling oder Deggendorf, dann weiter mit dem Bus 6143 bis nach Schöllnach oder Riggerding 
  • Abholung möglich, ab Plattling gegen Aufpreis

Mit dem Bus

  • Stationen: Plattling oder Deggendorf (Flixbus)

Mit dem Rufbus: Linie 8228

Man sucht sich im Fahrplan Uhrzeit, Start- und Zielhalt heraus, ruft in der Fahrtwunschzentrale unter 0991 / 280 930 95 an und kann zur entsprechenden Abfahrtszeit an der Haltestelle einsteigen.
Telefonische Anmeldung: Täglich zwischen 06.30 Uhr bis 21 Uhr
Anmeldeschluss: Mindestens 60 Min. vor der gewünschten Abfahrt.
Pro Fahrt können gleichzeitig bis zu 8 Personen mitfahren.
Die Fahrt kann auch über www.fahrtwunschzentrale.de angemeldet werden.

Mit dem Flugzeug

  • Flughafen München, ca. 120 km entfernt, keine Abholung möglich

Nach oben

Entfernungen

  • Salzburg: 150 km
  • München: 175 km
  • Frankfurg am Main: 420 km
  • Zürich: 475 km
  • Köln: 600 km
  • Berlin: 600 km


Buchungs- & Stornobedingungen

Preisliste

Buchungs- & Stornobedingungen

Beratungsanfrage

Onlinebuchung