Eseltrekking in Italien:
Wandern mit einem Packesel in den Abruzzen!

Erleben Sie in gemächlichem Tempo die wunderschöne Natur der Abruzzen. Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten - denn ein Esel wird Ihr Gepäck und das Trinkwasser für Sie tragen.



Die Region / Der Ausgangspunkt

Die Region Abruzzen liegt in Mittelitalien und ist touristisch bisher noch weitgehend unentdeckt. Zu unrecht, denn sie hat viel zu bieten: schöne saubere Strände, fast 3000 Meter hohe, wuchtige Bergmassive, unberührte Natur in den vielen National- und Regionalparks und romantische Städte und Bergdörfer mit zahlreichen Kirchen, Burgen und Palazzi.

Hauptanziehungspunkt sind sicherlich die Gebirge und Naturparks, die sich hervorragend zum Wandern eignen. Der höchste Gipfel der Region ist der Corno Grande (2912m) des Gran Sasso d'Italia, der aufgrund auch gerne "la bella addormentata" - die schöne Schlafende - genannt wird.

Besonders stolz sind die Abruzzeser darauf, dass in fast allen der Naturparks der Region sowohl Wölfe als auch Bären leben, die woanders bereits ausgestorben sind.

Schöne Städte und Dörfer finden sich in der gesamten Region. Sehenswert sind vor allem die Hauptstadt L'Aquila (deren Altstadt zur Zeit wegen des Erdbebens nicht zu besichtigen ist), die "Confettistadt" Sulmona und die Bergdörfer Santo Stefano di Sessanio und Calascio. Berühmt für seine Keramikunst ist das Städtchen Castelli und auf eine Reise in die Vergangenheit begibt man sich, wenn man Scanno mit seinem wunderschönen Bergsee besucht.


Nachhaltiges Reisen

Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten - in gemächlichem Tempo wandern Sie mit „ihrem Esel“ über einsame Strecken und durch die wunderschöne Natur der Abruzzen! 

Sie werden kaum Menschen oder Autoverkehr begegnen. Sie finden hier auf ihrer Route noch unberührte Natur in den vielen National- und Regionalnaturparks, in denen sowohl Wölfe als auch Bären leben, die woanders bereits ausgestorben sind.


Die Esel

Klein & sooo nieldich

Wandern mit Eseln ist eine ganz spezielle Erfahrung, nicht immer geht alles glatt, denn Esel sind keine Maschinen! Doch wenn die Esel streiken, gibt es meist einen Grund: sie haben Angst vor etwas, der Sattel sitzt nicht richtig, sie sind erschöpft oder es gibt leckeres Gras am Wegesrand! Schon nach dem ersten Tag werden Sie beginnen zu erkennen, wie Sie am besten miteinander klar kommen. Und am Ende der Woche werden Sie sicherlich ein gutes Team sein!

 Ein paar Tipps zu Eseln

Portraits der Esel in den Abruzzen

 FAQ zum Eselwandern


Die Unterkünfte

Sie übernachten 6 Nächte in Pensionen, Berghütten und Ferienwohnungen. Mit Ausnahme der Berghütte handelt es sich immer um eiin Doppelzimmer mit Dusche/WC. In der Berghütte (Rifugio) gibt es Mehrbettzimmer (4-6 Personen), allerdings zur alleinigen Benutzung, das bedeutet es sind (keine anderen Gäste mit in der Hütte. Zudem gibt es dort kein fließend Wasser/WC/Strom, aber ein Wasservorrat/Solarlampen/ein Gasherd etc. sind vorhanden. Zusätzlich stehen richtige Betten mit Bettzeug zur Verfügung, somit ist kein Schlafsack notwendig.

Hinweise:

  • Die Wirte sprechen ein wenig Englisch.
  • Hunde sind in den Unterkünften generell verboten, daher ist eine Mitnahme auf der Wanderung nicht möglich.

Die Route

Wahnsinnig schön!

Die erste und letzte Nacht verbringen Sie im Gastgeber-Haus im schönen Ort Girano Valli. Bis zu 4 Personen können im gemütlichen 4er-Appartment mit Küche und Bad, kostenloses WLAN übernachten.
Am Einführungstag wird Ihnen in Ruhe der friedvolle Umgang mit den Eseln, als auch die Packweise gezeigt. Danach wird die Route durchgesprochen und Sie bekommen eine Wanderkarte.
Sie übernachten in Schutzhütten oder Agriturismi, dabei handelt es sich meistens um Bauernhöfe mit Gästezimmern/-wohnungen. Authenzizät durch & durch! Die Wanderwege sind oftmals einsame Strecken, allerdings mit atemberaubender Aussicht. Da fällt Ihnen der gerine bis kein Menschenkontakt bzw. der fehlende Autoverkehr gar nicht auf. Endlich können Sie vom Lärm abschalten und einfach mal das Hier & Jetzt genießen.

Verpflegung:
Am 1. Abend ist das Abendessen im Preis eingeschlossen und an allen weiteren Wandertagen sind die Lunchpakete als auch Frühstück bei allen Unterkünften inklusive. Mit Ausnahme in Fontecchio, hier können Sie in der nahegelegenen Bar lecker frühstücken.
Wieder zurück in Goriano Valli: Da es bedauerlicherweise kein Restaurant in dem Ort gibt, erhalten die Gäste  ein köstliches Abendessen (ca.15-20,- €, Zahlung vor Ort) auf Vorbestellung.

Hinweis:
Wo es keine Einkaufsmöglichkeiten gibt erhalten Sie selbstverständlich vom Gastgeber ein Picknickpaket.

Detaillierte Streckenbeschreibung

Voraussetzungen / Anforderungen / Empfehlung

  • Mittlere bis gute Kondition
  • Wandererfahrene Kinder ab 10 Jahre

  • Gehzeit von 3-6,5 Std. / Tag
  • Teilweise steile Etappen

  • Sommermonate: Frühes Loswandern (ca. 7.00 Uhr) unbedingt empfohlen

Die Packliste

  • Mobiltelefon
  • Gute knöchelhohe Wanderschuhe
  • Sonnen-/Mückenschutz
  • Wasserflasche oder Trinkbecher
  • Regenjacke
  • Kleiner Tagesrucksack (z.B. Fotoapparat, Lunchpaket, Wegbeschreibung etc). 
  • Evtl. ital. Sprachführer / Wörterbuch (in den Bergdörfern wird selten Englisch gesprochen)

Hinweis: Das Gepäck darf pro Esel max. 20 kg, bzw. bei den großen Eseln 30 kg, nicht überschreiten.


Eine Familienwoche mit Esel

Streicheleinheiten vom Herzen
Alle zusammen, Groß & Klein

Sie haben kleinere Kinder und möchten trotzdem die Gesellschaft eines niedlichen Langohrs genießen, aber möchten nicht jede Nacht in einer anderen Unterkunft übernachten? Kein Problem!
Sie verbringen eine Woche in Goriano Valli in einer gemütlichen Ferienwohnung und haben die ganze Zeit "Ihren" persönlichen Pflegeesel, mit dem Sie nach Belieben Spazieren gehen dürfen, ihn ausgiebig pflegen, striegeln und verwöhnen können oder wenn Sie Lust haben, auch einfach nur Kuscheln und mit ihm Zeit verbringen.

Leistungen:

  • Dauer: 1 Woche
  • Unterbringung: Ferienwohnung (Selbstverpflegung)
    Komplett ausgestattete Küche, Babybett auf Anfrage kostenlos
  • Pflegesel zur freien Verfügung: Wandern, Streicheln, Striegeln, Kuscheln
  • Eseleinführung mit begleitetem Einführungsspaziergang

Verpflegung:

  • Abendessen / Lunchpaket auf Anfrage

Vorschläge vor Ort für...

  • ...gemütliche Eselspaziergänge in der Umgebung des Dorfes mit Wegbeschreibungen
  • ...Ausflüge mit Kurzbeschreibungen (Badesee San Demetrio, Markttag in Sulmona, Campo Imperatore und Gran Sasso, Bergdörfer, etc.)

Detaillierte Beschreibung


Die Anreise

Zielbahnhof bzw. –Flughafen:

Von Rom aus Linienbusse bis L'Aquila (stündlich, Linie ARPA, www.arpaonline.it). Von L'Aquila aus Linienbusse bis Goriano Valli (4x täglich, Linie Paolibus, www.paolibus.it). Abholung gegen Kosten möglich in:

  • Beffi (ca. 4,5 km)
  • Fontecchio oder Molina (15-20 km)
  • L´Aqulia (35 km)

Auf Anfrage helfen wir Ihnen gerne, eine passende Verbindung herauszusuchen.


 Preise

 Buchungsbedingungen des Veranstalters

zum Buchungsformular: siehe oben rechts